Schulprojekte

Kinder und Jugendliche mit besonders herausforderndem Verhalten sollen durch partnerschaftliches und abgestimmtes Handeln zwischen Schule und Jugendhilfe im Schulsystem gehalten werden.

Das ReBBZ Harburg koordiniert mit den Allgemeinden Sozialen Diensten (ASD), den Schulen und Jugendhilfeträgern diese Schulprojekte in unserer Region:

  • Temporäre Lerngruppe (Träger: AWO/Gangway e.V.), 6 Plätze am Standort der Bildungsabteilung des ReBBZ, Schwarzenbergstraße
  • Integratives Unterstützungsangebot (Träger: Hamburger Kinder- und Jugendhilfe), 12 Plätze für Schülerinnen und Schüler der Lessing Stadtteilschule
  • Harburg macht Schule (Träger: Margaretenhort), 6 Plätze am Standort der Bildungsabteilung des ReBBZ, Schwarzenbergstraße
  • Temporäre Lerngruppe / Integrative Unterstützungsgruppe (Träger INVIA), 4 Plätze für Schülerinnen und Schüler unserer Region am Standort des ReBBZ Süderelbe
  • Schul- und Beschäftigungsprogramm, SchuB (Träger: Margaretenhort), 4 Plätze für Schülerinnen und Schüler unserer Region am Standort Am Kirchenhang